Stellenausschreibungen

Fachkraft für Veranstaltungstechnik gesucht

Die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin sucht
für das bat-Studiotheater

ab 01. Januar 2018

eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,40 Stunden
(Kennziffer: bat 8 – 2018)
Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TV-L Berliner Hochschulen. Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen gewähren wir außertariflich eine Zulage in analoger Anwendung der Theaterbetriebszulage.

Das Arbeitsgebiet beinhaltet folgende Aufgaben:
- technische Planung und Betreuung von Veranstaltungen verschiedener Art
- Gewährleistung eines reibungslosen, technischen Veranstaltungsbetriebes
- Sicherstellung der Betriebsbereitschaft von Beleuchtungs-, Projektions- und
  Beschallungsanlagen
- Bedienung von Schalt-und Mischpulten
- Koordination der technischen Veranstaltungsdienstleistungen
- Beratung und Beurteilung von Veranstaltungen gemäß VstättV
- Weiterentwicklung technischer Standards im Bereich der Veranstaltungstechnik

Formale Anforderungen:
Abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik bzw. gleichwertige Qualifikation, vorzugsweise mit Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet. Wünschenswert ist eine Tätigkeit im Theater oder beim Film.

Fachliche Kompetenzen:
- gute technische und handwerkliche Fertigkeiten
- Erfahrung im Bereich der Licht- und Tontechnik
- Kenntnisse einschlägiger Sicherheitsvorschriften in Bezug auf Veranstaltungstechnik
- EDV-Kenntnisse: Windows, MS Office Anwendungen
- Fahrerlaubnis bis 7,5 t

Außerfachliche Kompetenzen:
- ausgeprägtes Planungs- und Organisationsgeschick
- hohe Serviceorientierung und engagierte Arbeitsweise, auch bei steigender
  Belastung
- gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
- Verständnis für technisch-künstlerische Zusammenhänge, für Theater und die Arbeit
   mit Studierenden
- Flexibilität, auch hinsichtlich wechselnder Arbeitszeiten und Arbeitsorte
- Bereitschaft zur Übernahme unregelmäßiger Dienste, auch am Wochenende,
  Feiertagen und bei Gastspielen
- Belastbarkeit für das Heben und Tragen von Dekorationsteilen sowie
  Höhentauglichkeit

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer bis zum 15.12.2017 an:

Kanzler der
Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“
Schnellerstr. 104, 12439 Berlin

Die HfS ist besonders um die Einstellung und Förderung von Frauen bemüht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
Die Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nur mit beigefügtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden. Bewerbungskosten werden nicht übernommen.

Stellenausschreibung als pdf

 

 

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin