Beleuchtungsmeisterin / Beleuchtungsmeister gesucht

Bewerbungsfrist bis zum 19. März verlängert.

Die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin sucht für das bat-Studiotheater

eine Beleuchtungsmeisterin / einen Beleuchtungsmeister

besetzbar ab 01. April 2018
mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,40 Stunden (Kennziffer: bat 3/1-2018)

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 TVL - Berliner Hochschulen. Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen gewähren wir außertariflich eine Zulage in analoger Anwendung derTheaterbetriebszulage.

Das Arbeitsgebiet beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Organisiert zusammen mit der technischen Leitung die beleuchtungs- und bühnentechnische Absicherung des Theater- und Studienbetriebes;

  • Plant, organisiert und leitet technisch die von Ihm betreuten Inszenierungen,Vorspiele und Gastspiele im bat und des bat (Entwurf bis Premiere + Dokumentation);

  • Leitet den Bereich Beleuchtung der HfS; ist verantwortlich für die qualitäts- und termingerechte Durchführung der technischen Arbeiten im Zusammenhang mit Bauproben, Proben, Inszenierungen, Vorstellungen und Szenenvorspiele im Bereich Beleuchtung;

  • Erarbeitet zusammen mit der technischen Leitung Konzepte und Pläne für das technische Personal, Investitionen und bauliche Modernisierung in seinem Bereich;

  • Übernimmt technische Abenddienste bei öffentlichen Veranstaltungen der HfS und trägt die Verantwortung für die Sicherheit aller Beteiligten.

Formale Anforderungen:
Abgeschlossene Meisterausbildung für Beleuchtung, vorzugsweise mit Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet. Wünschenswert sind Tätigkeiten im Theater oder beim Film.

Fachliche Kompetenzen:

  • sehr gute technische und handwerkliche Fertigkeiten; große Erfahrung im Bereich der Lichttechnik;

  • Kenntnisse einschlägiger Sicherheitsvorschriften;

  • sehr gute EDV-Kenntnisse: Windows, MS Office Anwendungen, Libre Office

  • CAD Kenntnisse, (VectorWorks Spotlight)

  • Fahrerlaubnis bis 7,5 t

Außerfachliche Kompetenzen:

  • ausgeprägtes Planungs- und Organisationsgeschick

  • hohes Verantwortungsbewusstsein

  • hohe Serviceorientierung und engagierte Arbeitsweise , auch bei steigender Belastung

  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

  • Verständnis für technisch-künstlerische Zusammenhänge, für Theater und die Arbeit mit Studierenden

  • hohe Flexibilität, auch hinsichtlich wechselnder Arbeitszeiten und Arbeitsorte

  • hohe Bereitschaft zur Übernahme unregelmäßiger Dienste, auch am Wochenende, Feiertagen und bei Gastspielen

  • Belastbarkeit für das Heben und Tragen von Dekorationsteilen sowie Höhentauglichkeit


Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer bis zum 19.03.2018 an:
Rektor der
Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch
Schnellerstr. 104, 12439 Berlin

Die HfS ist besonders um die Einstellung und Förderung von Frauen bemüht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Die Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nur mit beigefügtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden. Bewerbungskosten werden nicht übernommen.

Vollständige Ausschreibung als pdf.


Beschäftigte / Beschäftigter im ServiceCenter Haushalt

Die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, die weißensee kunsthochschule berlin und die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch beabsichtigen für das gemeinsame ServiceCenter Haushalt nachfolgende Stellenbesetzung:

Beschäftigte/Beschäftigter im ServiceCenter Haushalt
Bewertungsvermutung: Entgeltgruppe 10 TV-L Berliner Hochschulen

mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit. Die Besetzung erfolgt unbefristet.

Arbeitsgebiet:
Haushaltsplanung, Haushaltsbewirtschaftung, Erstellung von Prognosen, Jahresabschlüsse und Erstellung der Haushaltsrechnungen, Grundsatzangelegenheiten der Haushaltswirtschaft, externe Berichtspflichten der künstlerischen Hochschulen.

Anforderungen:

  • ein dem Aufgabengebiet entsprechendes abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium bzw. Ausbildung für den gehobenen, nichttechnischen Verwaltungsdienst,

  • gute Kenntnisse der Haushaltswirtschaft und der Kosten- und Leistungsrechnung,

  • gute Kenntnisse in der kameralen Buchführung als auch im kaufmännischen Rechnungswesen

  • umfangreiche und vertiefte Kenntnisse der Office-Standardanwendungen, Kenntnisse im Umgang mit MACH Finanzen sind vorteilhaft,

  • Kenntnisse hochschulspezifischer Strukturen und Prozesse sind wünschenswert,

  • Fähigkeit zu selbstständigem, strukturiertem Arbeiten, analytische und konzeptionelle Kompetenzen, Fähigkeit zu ergebnis-, service- und teamorientiertem Arbeiten, Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität.


Bewerbungen von Frauen und von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die ausgeschriebene Stelle ist auch für Berufseinsteiger/innen bzw. Wiedereinsteiger/innen geeignet.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 09.03.2018 ausschließlich schriftlich (nicht in elektronischer Form) an die

Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
ServiceCenter Personal
Charlottenstr. 55
10117 Berlin

Wir bitten um Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

Ausschreibung als pdf.

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Jessica Kregel-Olff
Referat Studienangelegenheiten, Stellvertretende Frauenbeauftragte
Kollegium, Leiterin Studienangelegenheiten
Frank Becker, Erasmus, Ansprechpartner, Musik, Dozent, Puppenspiel, Gesang,
Frank Becker
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Kollegium
Mirko Graupner
bat-Studiotheater, Kollegium

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Schauspiel

Tel. (030) 755 417 - 133 (Abteilungsverwaltung)