Svea Schiedung

Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst

Abschlussjahr 2021

Aufgewachsen in:

Halle (Saale)

Größe:

160cm

Haarfarbe:

dunkelblond

Augenfarbe:

braun

Sprachen:

Deutsch, Spanisch, Englisch, Tschechisch

Dialekt:

hallisch

Fähigkeiten:

Gitarre, Schlagzeug, Bühnenfechten, Clowning, Pantomime, Schwimmen

Biografie

Svea Schiedung, 1994 in Halle (Saale) geboren und aufgewachsen, stand seit 2008 mit diversen Jugendtheatergruppen, der freien Szene und ihrer Punkband auf der Bühne. Nach einem Freiwilligendienst in Kolumbien begann sie 2017 ihr Studium der Puppenspielkunst an der HfS „Ernst Busch" Berlin. Während des Studiums realisierte sie die Projekte „DadaDessau" mit Seth Tietze für das Bauhausfest in Dessau und ihr freies Vordiplom „In der Strafkolonie" nach Franz Kafka. Seit der Spielzeit 2020/21 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Koblenz.

Projekte an der HfS Ernst Busch

2020

In der Strafkolonie

Freies Vordiplom, HfS Berlin

2019

DadaDessau

mit Seth Tietze, Bauhausfest Dessau

Projekte

2020

Schneewittchen

Regie: Antje Siebers

Theater Koblenz

Schnitzels Erbe

Regie: Olga Wildgruber

Theater Koblenz

2019

Als von Fremden Erzähltes

Regie: David Gómez Alzate

Kurzfilm, dffb Berlin

2015

Spiel des Lebens

Regie: Prinzip Gonzo

Ballhaus Ost, Berlin

2009

bis heute:

Bandprojekt "Bullenreiter",

Halle (Saale)

Foto Uwe Arens