Vanessa Wozny

Verwaltung

Hauptamtliche Frauenbeauftragte

Vanessa Wozny studierte Nordamerikanische Geschichte und Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt und am Oberlin College Ohio in den USA. Ihre MA-Abschlussarbeit schrieb Sie zum Thema "The right to choose! Second Wave Feminism und die Geschichte der Abtreibung in den USA von 1968 bis 1973". Nach ihrem Studienabschluss hospitierte Vanessa Wozny beim Goethe Institut in Los Angeles in der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Im Anschluss daran war Sie als Referentin in einem Kulturinstitut tätig und organisierte Projekte zum kulturellen Austausch zwischen den USA und der Robert Bosch Stiftung. Vor Ihrem Start als Hauptamtliche Frauenbeauftragte an der HfS, füllte Sie dieses Amt bereits an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin (HMKW) aus und war zudem in der dortigen Prüfungs- und Planungsabteilung tätig.

Vanessa Wozny ist seit dem 1. Oktober 2018 als Hauptamtliche Frauenbeauftragte an der HfS tätig. An der HfS will sie zu den Themen sexuelle Diskriminierung und Gleichstellung alle Hochschulangehörige sensibilisieren, informieren und aufklären.