Karin Tiefensee

Lehrende(r)

Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst

Lehrkraft für Gestaltung und Puppenbau/Werkstattleiterin

Karin Tiefensee arbeitete zunächst als Ingenieurin für Steuerungsanlagen, bevor sie ihre künstlerische Laufbahn begann. Von 1983 bis 1989 studierte sie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Bildhauerei bei Prof. Jastram und Prof. Schönfelder. Parallel arbeitete sie seit 1980 für Theaterproduktionen und als Puppenbauerin. Ab 1989 war sie als freischaffende Bildhauerin, Grafikerin und Puppengestalterin tätig.

Seit 1994 ist sie künstlerische Lehrkraft für Gestaltung und Werkstattlehre an der Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.

2015 wurde sie Mitglied der GEDOK Brandenburg.

www.k-m-tiefensee.de

Foto: Martina Thalhofer