Stellen­aus­schreibungen

Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen.

Sachbearbeitung in der Geschäftsstelle (m/w/d)

An der UdK Berlin ist am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz (HZT) folgende Stelle eines*einer Beschäftigten zu besetzen: 

Sachbearbeitung in der Geschäftsstelle (m/w/d)
– Entgeltgruppe 9a TV-L Berliner Hochschulen –

unbefristet mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Es besteht die Möglichkeit der Aufstockung auf drei Viertel der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit bis zum 30. September 2021.

Besetzbar: 1. Februar 2021                                     Kennziffer: 4/1285/20

Aufgabengebiet:

  • Sachbearbeitung von Personal- und Haushaltsangelegenheiten inkl. Beschaffungswesen, Dienst- und Studienreisen, auch in Drittmittelprojekten
  • Mitarbeit in der Gremienarbeit
  • Mitarbeit in der Studiengangsbetreuung 

Anforderungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder vergleichbare abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder Dienstleistungssektor oder vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten oder eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in dem ausgeschriebenen Aufgabengebiet
  • Erfahrungen in der Hochschulverwaltung, der Sachbearbeitung von Personal- und Haushaltsangelegenheiten im Öffentlichen Dienst oder in einer anderen vergleichbaren Position sind von Vorteil
  • gute Kenntnisse des Hochschul-, Tarif-, Haushalts- und Verwaltungsrechts 
  • Sicherheit in der selbständigen Anwendung von Rechtsvorschriften
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung im Umgang mit EDV und in der Anwendung von Standardsoftware (HIS)
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Freude und Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Studierenden
  • Fähigkeit, auch unter Zeitdruck gute Arbeitsergebnisse zu erzielen
  • Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, sich vertiefend in die o. g. Aufgaben einzuarbeiten

Was wir Ihnen bieten:

  • interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem universitären und künstlerischen Umfeld
  • Möglichkeit der fachlichen Fort- und Weiterbildung
  • zusätzliche Altersversorgung
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement 
  • gute Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes mit öffentlichen Verkehrsmitteln, für die wir ein vergünstigtes Jobticket des VBB zur Verfügung stellen
  • Staff Exchange, ein Mobilitätsprogramm für Beschäftigte

Die UdK Berlin setzt sich für eine diskriminierungsfreie Einstellungspolitik ein und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils durch die Einstellung und Förderung von Frauen insbesondere in Leitungspositionen und in Bereichen, in denen diese unterrepräsentiert sind, unter besonderer Berücksichtigung des Gender-Mainstreamings an. Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 8. Dezember 2020 auf dem Postweg an die Universität der Künste Berlin - ZSD 1 -, Postfach 12 05 44, 10595 Berlin. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung zusätzlich in digitaler Form (in einem PDF zusammengefasst, max. 3 MB) an hztvl[at]intra.udk-berlin.de. Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Die Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nur mit beigefügtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden.

Künstlerische/-r Mitarbeiter/-in (m/w/d) im Studiengang Spiel und Objekt

An der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Teilzeitstelle (65 %) befristet bis 30.09.2021 zu besetzen:

Künstlerische/-r Mitarbeiter/-in (m/w/d) im Studiengang Spiel und Objekt

Entgeltgruppe E13 TV-L Berliner Hochschulen

Kennziffer: VCampus/2020

Die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch verfügt über ein umfassendes und exzellentes Fächerspektrum, in dessen Zentrum die lebendige Vermittlung handwerklicher Kompetenzen in der Tradition der dramatischen Künste steht. Das Studienangebot umfasst die künstlerische Ausbildung in den Studienfächern Schauspiel, Schauspielregie, Dramaturgie, Zeitgenössische Puppenspielkunst, Choreographie (am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin) und Spiel && Objekt. Hervorzuheben sind neben dem hochkarätig besetzten Kollegium und dem Praxisbezug in der Ausbildung vor allem die Impulse, die für die Studierenden durch Kooperationen mit zahlreichen Kultureinrichtungen Berlins sowie nationalen und internationalen Institutionen entstehen.

Aufgabengebiet insbesondere:

  • Entwicklung und Erprobung innovativer neuer künstlerischer Vermittlungsformate im Theaterbereich und Werkzeuge für digitale Kommunikationsstrukturen im Rahmen des Projekts „Virtual Campus“,

  • Entwicklung von Best Practices in Mehrkanalkommunikation und technisch unterstützten partizipativen Theaterformaten,

  • Weiterentwicklung von Infrastruktur, Codestruktur und sonstiger Rahmenbedingungen,

  • Ausbau der Dokumention anhand von Tutorials auf dem öffentlich zugänglichen Wiki,

  • Konzipierung, Planung und Durchführung von Workshops und experimentellen künstlerischen Formaten im Bereich darstellende Kunst.

Formale Anforderungen:

Abgeschlossenes künstlerisches Hochschulstudium im Bereich Theater und neue Medien oder in einem Studiengang mit vergleichbarer Ausrichtung .

Fachliche Kompetenzen:

Erforderlich sind vertiefte Kenntnisse der Software Unity und Arduino, sicherer Umgang mit und Wissen über Bühnenvorgänge, ein sicherer Umgang in der Anwendung von online-Kommunikationssoftware wie Miro und Discord oder vergleichbaren Kanälen.

Außerfachliche Kompetenzen:

Neben der Fähigkeit zu selbstständigem, strukturiertem Arbeiten werden eine ausgeprägte Ergebnis- und Qualitätsorientierung sowie Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und eine schnelle Auffassungsgabe erwartet. Erfahrung im Theater-/Tanzbereich und in der Ausbildung von darstellenden Künstlerinnen und Künstlern sind von Vorteil.

Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Arbeitszeugnisse/Dienstzeugnisse) unter Angabe der Kennziffer bis zum 04.12. 2020 per E-Mail in einem PDF (max. 10 MB) an den Steuerungsdienst Personal, Herrn Steffen Thielisch: personal(at)hfs-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden.