Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

NEUER Masterstudiengang Spiel und Objekt

JETZT bewerben bis zum 04. Mai

Teilen!

Die „digitale Revolution“ hält zunehmend Einzug in all unsere Lebensbereiche. Ihre Auswirkungen machen auch an der Bühnenrampe nicht halt. Die damit zusammenhängenden Folgen für das Theater zu erforschen und aktiv mitzugestalten, ist Ziel des an der Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst neu eingerichteten Masterstudiengangs Spiel und Objekt.
Gefragt, wie es zu dieser Idee kam, sagt Studiengangsleiter Prof. Friedrich Kirschner:
„Als wir anfingen, mit digitalen Medien im Bühnenraum zu arbeiten und auch virtuelle Welten einzubeziehen, haben wir schnell festgestellt, dass sich viele Fragen ganz neu stellten: Welcher Raum ist der Bühnenraum? Wo fängt er an, wo hört er auf? In wie vielen Räumen sind wir? Und welche Folgen hat das für die Dramaturgie?“

Alle Informationen zum Studium und zur Online-Bewerbung auf der Homepage von „Spiel und Objekt“.

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Rene Karadeniz
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Abteilungsverwaltung Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Abteilungsverwaltung, Kollegium
Hans-Jochen Menzel
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Kollegium
Johanne Braun
Studiengang Schauspiel
Lehrbeauftragte/r

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Schauspiel

Tel. (030) 755 417 - 133 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner