Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

O.E. Hasse-Preis wird an Noah Saavedra verliehen

am 24. Mai auf der Heinz-Bühne

Teilen!

Noah Saavedra ist Schauspielstudent im 3. Studienjahr und erhält den diesjährigen O. E. Hasse-Preis der Akademie der Künste.

Im Rahmen der Preisverleihung wird ein Szenenstudium aus seiner Studienarbeit gezeigt.

Bedtime Stories

von Sean O´Casey,

Es spielen Noah Saavedra, Sarah Maria Sander, Jan-Eric Meier – alle 3. Studienjahr Schauspiel, gearbeitet von Eva Weissenborn.


Der O.E. Hasse-Preis wird seit 1981 von der O.E. Hasse-Stiftung vergeben, die von der Akademie der Künste betreut wird. Die Akademie erfüllt damit das Vermächtnis des Bühnen- und Filmschauspielers Otto Eduard Hasse (1903-1978), der eine Geldsumme für Preise zur Förderung des Schauspielernachwuchses bestimmt hatte, um herausragende Begabungen zu unterstützen und zu ermutigen.
Das Auswahlgremium für die Preisvergabe setzt sich aus Mitgliedern des Vorstands der Stiftung zusammen. Zum Vorstand gehört unter anderem Prof. Klaus Völker, der die Akademie bei der Preisverleihung vertreten wird und der Laudator ist.


Termin

am 24. Mai, um 19.00 Uhr


Ort

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Schnellerstraße

Heinz Bühne

  • Foto: Stefan Klüter

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Martin Gruber
Fachgruppenleitung Bewegung, Studiengang Schauspiel
Kollegium
Ulrike Völger Sprecherzieherin
Ulrike Völger
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Studiengang Schauspiel, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Kollegium
Rainer Bielfeldt
Studiengang Schauspiel
Lehrbeauftragte/r

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Schauspiel

Tel. (030) 755 417 - 133 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner