Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

Schauspielstudierende führen durch Ausstellung

in der Akademie der Künste

Teilen!

Die Ausstellung „Benjamin und Brecht. Denken in Extremen“ ist vom 26.10.2017 bis 28.01.2018 in der Akademie der Künste zu sehen.
Zum ersten Mal widmet sich eine Ausstellung dem Thema Benjamin und Brecht. Mit beiden zur Akademie gehörenden Archiven, dem Walter Benjamin Archiv und Bertolt-Brecht-Archiv sind die Voraussetzungen dafür ideal.

Zum Begleitprogramm zur Ausstellung gehört eine s
zenische Führung mit Schauspielstudierenden im 2. Studienjahr der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Sie führen als Benjamin und Brecht Streitgespräche, sie tragen Originaltexte des Kritikers und des Dichters vor sowie fiktive Texte, die Kerstin Hensel geschrieben hat, lesen aus Gedichten und Erzählungen von Baudelaire und Kafka, um die sich Diskussionen von Benjamin und Brecht drehten, und ebenso Kommentare von Freunden und Feinden. 
Die szenische Führung entstand in der Regie von Kerstin Hensel, Professorin an der Ernst Busch Hochschule.

Termine für die szenische Führung
18. November – 20.15 Uhr und 22.30 Uhr
26. November – 12.00 Uhr
03. Dezember – 14.00 Uhr
27. Januar - 22 Uhr zur Finissage


Kartenreservierung
Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticketspamfilter@adkspamfilter.de

  • Fotos:Kerstin Hensel
  • Probenfoto

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Mirko Graupner
bat-Studiotheater, Kollegium
Nina Tecklenburg
Studiengang Regie
Kollegium
Sandra Umathum
Studiengang Dramaturgie
Kollegium

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Schauspiel

Tel. (030) 755 417 - 133 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner