Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

Starke Frauen am bat-Studiotheater

„Wolken.Heim. Und dann nach Hause“ von Elfriede Jelinek

Teilen!

Jeder von ihnen ein kleiner Gott, dessen Hirn ein schöner neuer Krieg entspringen kann, jeden Moment, egal gegen wen.“
In „WOLKEN.HEIM.“ vereint Elfriede Jelinek u.a. Texte von Kleist, Hegel, Hölderlin, Fichte, Heidegger und aus Briefen der RAF und bearbeitet diese bis zur Unkenntlichkeit.
Die verwendeten Zitate werden sinnentstellt und entfremdet und aus ihnen bildet sich eine Rede, die eine Gemeinschaft beschwört. Die Deutschen. Der Text versucht ein „Wir“ zu definieren und hinterfragt damit die aktuellen gesellschaftlichen Verhältnisse. Darauf folgend vermischen sich im Epilog „Und dann nach Hause“ die Ebenen zu einer geballten Sintflut. Wer brachte den Fluch? Was haben wir getan? Kann mir das einer sagen?

Es spielen Sarah Hostettler, die 2012 als Nachwuchsschauspielerin des Jahres von der Zeitschrift „Theater heute“ nominiert wurde, Xenia Noetzelmann, Schauspielabsolventin der HfS Ernst Busch, reist aus ihrer Wahlheimat Kopenhagen an, Laina Schwarz kommt vom Staatsschauspiel Dresden und Stefanie Reinsperger, von „Theater heute“ zur Schauspielerin und Nachwuchsschauspielerin des Jahres 2015 ausgezeichnet und mittlerweile Ensemblemitglied am Berliner Ensemble und Gustav Schmidt aus dem 4. Studienjahr Schauspiel.

Wolken.Heim. Und dann nach Hause“
von Elfriede Jelinek
Premiere am 26. Januar um 20 Uhr
Vorstellungen am 27. und 28. Januar und 25. Februar, jeweils um 20 Uhr
um Abendgarderobe wird gebeten.
Karten unter mailto:wolkenheimbat@gmail.com
bat-Studiotheater
Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch
Belforter Str. 15, 10405 Berlin
www.bat-berlin.de


  • Foto: KBT.

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Franz Wittenbrink
Studiengang Schauspiel
Lehrbeauftragte/r
Claudia Kießling
Pressestelle
Kollegium, Pressesprecherin
Christiane Heinrich
Studiengang Schauspiel
Lehrbeauftragte/r

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Schauspiel

Tel. (030) 755 417 - 133 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner