Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
  • Professorin Astrid Griesbach - Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin
    Astrid Griesbach

Prof. Astrid Griesbach

Prof. Astrid Griesbach (* 1956) wurde in Meiningen geboren, studierte Germanistik/Slawistik in Erfurt. Danach Studium der Puppenspielkunst an der Hochschule für Schausspielkunst „Ernst Busch“, Berlin, und Engagement als Puppenspielerin in Gera bis 1987. Ab 1988 Regiestudium an der HfS „Ernst Busch“, ab 1992 Aufbau des „Theater des Lachens Berlin“, „ ihr Regiestil gründet in der Tradition des Volkstheaters – der Commedia dell àrte, dem Grand Guignol – und den Theorien des russischen Regisseurs Alexsander Tairow. Im Zentrum ihrer Inszenierungen stehen die volkstümlichen Archetypen des Puppentheaters, die die Handlung aus der plebejisch-respektlosen Sicht des Narren betrachten und kommentieren“( Martin Linzer 2003) Gastspiele im In- und Ausland sowie zahlreiche Auszeichnungen. 2001 bis 2003 künstlerische Leiterin des Theaters Wismar, danach Arbeit als freie Schauspielregisseurin hauptsächlich in Salzburg und Wien. Zur Zeit Leitungsmitglied von Theater&Philharmonie Thüringen und seit dem Wintersemester 2009 Professorin im Hauptfach an der HfS „Ernst Busch“.

  • Tätigkeitsfelder
  • Kollegium

« Zurück | Personen »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin