© Valerie Groth

Der Studiengang

Das vierjährige Studium der Schauspielregie bereitet auf eigenständige Regiearbeiten in einer immer differenzierteren Wirklichkeit und einer zunehmend komplexeren Theaterwelt vor. Die Grundlage des Ausbildungskonzeptes ist ein Theaterverständnis, das die Schauspielerin/den Schauspieler als Zentrum des Spiels begreift und mit welchem Handlungsmöglichkeiten in Texten erschlossen werden.

Grundstudium

Im zweijährigen Grundstudium werden Methoden des inszenatorischen Handwerks in praktischen Übungen, Szenenstudien und theoretischen Seminaren vermittelt. Im Grundkurs Schauspiel lernen die Regiestudierenden die wichtigsten Formen schauspielerischen Handelns kennen und bekommen durch ihr eigenes Spiel Einblicke in den Schaffensprozess des Schauspielers. In den Regiekursen werden die Grundlagen situationsbezogenen Inszenierens und der Umgang mit unterschiedlichen theaterästhetischen Gestaltungsformen in der Zusammenarbeit mit Mentoren und Schauspielern ausprobiert. Die schauspiel- und regiemethodischen Kurse werden ergänzt durch Aufführungsanalysen, Dramaturgie und Theatergeschichte sowie durch Kurse zu Bühnenbild und Kostüm, Bewegung und Stimme, Maske und Musik, Probenmethodik und Verskunde.

Regie kann nur der lernen, der Regie führt und in der Lage ist, seine Arbeitsergebnisse kritisch zu reflektieren. Bis zum Vordiplom nach dem 4. Semester gibt es für jeden Studierenden mindestens vier Inszenierungsaufgaben, in denen Schauspieler oder Schauspielstudierende spielen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zu freien Projekten.

„Durch die vier Jahre Schulzeit lernt man die Augen von sich auf das Andere zu lenken. Und man lernt, dieses Andere zu lieben. Man erfährt was man nicht kann und lernt erst dadurch zu schätzen, was man kann.“
Gabor Czjader
4. Studienjahr Regie

Hauptstudium

Das Hauptstudium wird durch zwei große Inszenierungsschwerpunkte strukturiert. Im Mittelpunkt des dritten Studienjahres steht ein Drittjahresprojekt, das nach intensiver Vorbereitung und in Begleitung der Regie- und Dramaturgiementorinnen und -mentoren auf den hochschuleigenen Bühnen aufgeführt wird. Außerdem besteht in dieser Zeit auch noch die Möglichkeit für Regiearbeiten an Theatern oder bei freien Projekten. Das Studium schließt im vierten Studienjahr mit einem Diplomprojekt unter professionellen Theaterbedingungen am bat oder in einem Kooperationstheater ab.

Diplom Regie

Das online-Bewerbungsverfahren für den Studiengang Regie für das Wintersemester 2021/22 ist bis zum 02. November 2020 um 14 Uhr geöffnet.

Mehr