Das Tagebuch eines Verrückten

Freies Diplomprojekt von Zenghao Yang

Wo ist die Welt voll von Blumen?

Wenn es sie wirklich gibt, werde ich dorthin gehen

Ich würde gerne auf dem höchsten Berg dort stehen

Es ist mir egal, ob es eine Klippe ist

Lebe hart, liebe hart, auch wenn dein Herz und deine Seele unter der Erde sind

Ich frage nicht nach der Zufriedenheit anderer Leute, ich will nur meiner selbst würdig sein

Ich habe beschlossen, meinen Traum nie aufzugeben

Auch an den Tagen, an denen ich nicht so gut bin, wie ich sein sollte

Vielleicht habe ich nicht das Talent, aber ich bin naiv genug es zu versuchen

Ich werde mein Leben opfern, es euch zu beweisen

Ich mag zwar nicht geschickt sein

Aber ich bin bereit, weiter zu suchen

Ich werde meine ganze Jugend ohne Reue geben

Und laufe weiter, den kalten Augen und dem Hohn entgegen

Wie können wir die Weite des Lebens spüren, wenn wir nicht mit den Schwierigkeiten und Problemen zu kämpfen haben?

Das Schicksal kann uns nicht auf die Knie zwingen und um Gnade flehen lassen

Auch wenn Blut in unseren Armen vergossen wird

Lauft weiter, mit purem, unverfälschtem Stolz

Wie können wir den Glanz des Lebens sehen, wenn wir nicht bis zum Ende ausharren?

Eines Tages wird es wieder sprießen…

 

Die Verrückten: Zenghao Yang

Regie und Dramaturgie: Kollektivarbeit von Zenghao Yang, Yida Guo, Xinghan Ren

Musikdesign und Livemusik: Zenghao Yang, Xinghan Ren

HfS Ernst Busch: Raum 1.30

Zinnowitzer Str. 11

10115 Berlin

Zenghao Yang
Zeitgenössische Puppenspielkunst

Größe: 178cm cm

Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: dunkel braun

Sprachen: Chinesisch, Deutsch, English

Dialekt: Shanghainesisch

Fähigkeiten: Schauspiel, Tanz, Gesang, Pantomime, Bühnenfechten, Akrobatik.

Mehr