Heterotopie Moria

Wiederaufnahme

Menschen die jahrelang im Schlamm feststecken, überfüllte Zeltlager, illegale Push-Backs auf dem Meer. An der katastrophalen Situation für Geflüchtete vor und auf der griechischen Insel Lesbos offenbart sich das drohende Scheitern der europäischen Menschenrechtskonvention. 

Fünf Figuren – angelehnt an fünf reale Expert*innen und ausgewählt in einem monatelangen Rechercheprozess – erzählen von ihren Geschichten und Perspektiven: ein griechischer Landwirt dessen 300 Jahre alte Olivenbäume immer wieder von Geflüchteten für Feuerholz gefällt werden, eine deutsche Menschenrechtsanwältin aus Oberbayern, die sich in Moria gegen das postkoloniale Unrecht stemmt, eine ehemalige griechische NGO-Mitarbeiterin, der österreichische Politikwissenschaftler und Architekt des EU-Türkei-Deals Gerald Knaus und die schwedische EU-Kommissarin für Inneres, Ylva Johansson die auf der Suche nach ihrer großen Mission ist. 

Was sagen Orte wie Moria über uns als Europäer*innen aus, was über das europäische Projekt? Und wer trägt die politische Verantwortung für die humanitäre Situation an den EU-Außengrenzen?

 

Mit Judith Florence Ehrhardt, Hannes Schumacher, Figen Türker, Kofi Wahlen und Anja Willutzki

Regie / Konzept / Fassung Anastasija Bräuniger
Dramaturgie / Konzept / Fassung Lukas Nowak
Text Sina Ahlers, David Heering, Georgi Jamburia, Mariam J., Linus Lutz
Sprecherin Bita Steinjan
Bühne / Video Louis Caspar Schmitt
Sound / Musik Josefine Lukschy, Alexander Meurer
Kostüm Clara Stürzl, Svenja Mangold
Maske Elena Ziegler
Regieassistenz Paula van Well
Dramaturgieassistenz So Young Kim
Produktionsassistenz Tommaso Igel

Hinweis
Gemäß der aktuellen Coronaverordnung findet die Veranstaltung unter der 3G-Regel statt. Zutritt zur Veranstaltung ist nur mit dem offiziellen Nachweis über eine vollständige Impfung (der vollständige Impfnachweis muss älter als 14 Tage sein), eine Genesung (nicht älter als 6 Monate)  der eine nicht länger als 24 Stunden zurückliegende negative Testung erlaubt. Eine vorherige  Anmeldung ist erforderlich. Während der Veranstaltung muss eine FFP2 Maske getragen werden. 

 

HfS Ernst Busch UNTEN

Zinnowitzer Str. 11

10115 Berlin

Foto Clara Stürzl