Pablo Lawall gewinnt Jurypreis des Nachwuchswettbewerb EINFACH RADIKAL

Pablo Lawall, aktuell Studierender im Studiengang Regie an der HfS Ernst Busch, hat den Jurypreis des Nachwuchswettbewerbs EINFACH RADIKAL im Theater in der Drachengasse in Wien mit der Produktion POLAR gewonnen. Der Preis ist mit 10.000€ dotiert — das Stück wird in der kommenden Spielzeit nun weiter ausgearbeitet.

JURYBEGRÜNDUNG für die Verleihung des Jurypreis 2022 an POLAR:
Aufgrund der innovative Sprachrhythmik, den hochpoetischen Bildern des Textes, denen die Spieler*innen eine feine Komik verleihen, ohne jemals die Ernsthaftigkeit des Gesagten zu verraten, oder der mitschwingenden Bedrohlichkeit zu entgleiten und aufgrund der Klarheit der Regie in Zeichensetzung, formaler Umsetzung und Rhythmik, die diese dystopische Atmosphäre einer geschlossenen Gesellschaft im Eis ohne Betroffenheit aber mit großem Geheimnis kreiert-
hat sich die Jury für den Entwurf von POLAR entschieden, da er neugierig macht, in welche Gefilde diese Expedition im Eis in einer abendfüllenden Variante noch vordringen wird...
(Johanna Figl, Anna Laner und Ingrid Lang)

https://www.drachengasse.at/aktuelles_detail.asp?ID=675

 

(c) Barbara Pálffy