Choreo­graphie

Choreographieren heißt, den Blick des Publikums zu bewegen. In diesem Sinne ist der Masterstudiengang Choreographie ein Labor der Blicke und eine Schule der Wahrnehmung. Er möchte durch die intensive Auseinandersetzung mit anderen Künsten und den Visionen und Arbeiten anderer Choreographinnen und Choreographen bei den Studierenden Neugierde wecken für weitere Perspektiven.

Zum choreographischen Arbeiten gehört, dass die Studierenden ihre eigene Praxis kritisch reflektieren, einen eigenen künstlerischen Standpunkt entwickeln und ihren ästhetischen Ansatz vermitteln können. Die Studierenden experimentieren in einem geschützten Raum, der Scheitern als fruchtbaren Grund für Wachstum anerkennt. Nicht die perfekte Produktion, sondern die persönliche und künstlerische Entwicklung ist das Ziel.

Abteilungsverwaltung

Maxie Schreiner

Verwaltung

Studiengang Choreographie
Abteilungsverwaltung

T +49 30 755 417-373
E-Mail

Mehr

Dozent*innen

Prof. Wanda Golonka

Lehrende*r

Studiengang Choreographie
Professorin für Choreographie

E-Mail

Mehr

Dr. Christiane Berger

Lehrende*r

Studiengang Choreographie
Dozentin

E-Mail

Mehr

Prof. Susanne Vincenz

Lehrende*r

Studiengang Choreographie
Professorin für Choreographie

E-Mail

Mehr

Prof. Ingo Reulecke

Lehrende*r

Studiengang Choreographie
Professor für Choreographie

E-Mail

Mehr

Karsten Dirk Gloger

Lehrende*r

Studiengang Choreographie
Freier Mitarbeiter

E-Mail

Mehr

Studierende

Melika Akbari Asl

Studiengang Choreographie

Mehr

Wilson Javier Blanco Nuñez

Studiengang Choreographie

Mehr

Jadi Carboni

Studiengang Choreographie

Mehr

Clara Federica Crescini

Studiengang Choreographie

Mehr

David Manuel da Cruz Lima

Studiengang Choreographie

Mehr

Hannah Kriesmair

Studiengang Choreographie

Mehr

Saida Makhmudzade

Studiengang Choreographie

Mehr

Rocio Marano

Studiengang Choreographie

Mehr

Alica Minarova

Studiengang Choreographie

Mehr

Akemi Nagao

Studiengang Choreographie

Mehr

Evangelia Papadopoulou

Studiengang Choreographie

Mehr

Antonia Lilly-Maria Pohlmann

Studiengang Choreographie

Mehr

Romy Svea Schneider-Sierra

Studiengang Choreographie

Mehr

Dan Su

Studiengang Choreographie

Mehr

Studiengänge

Schauspiel
Zur Tradition des vierjährigen Studiengangs Schauspiel gehört es, mit möglichst vielen und unterschiedlichen Lehrkräften den Unterricht in kleinen Arbeitsgruppen als Szenenstudien zu gestalten. Der Bewerbungszeitraum für das Wintersemester 2021/22 ist vom 15.09. - 15.11.2020 (Onlinebewerbungsportal).
Jetzt bewerben
Mehr
Spiel && Objekt
Ab Wintersemester 2018/2019 bietet die HfS in der Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst bis zu sechs Studienplätze im Masterstudiengang Spiel und Objekt an. Der aktuelle Bewerbungszeitraum endete am 18. Mai 2020.
Mehr
Regie
Das vierjährige Studium der Schauspielregie bereitet auf eigenständige Regiearbeiten in einer immer differenzierteren Wirklichkeit und einer zunehmend komplexeren Theaterwelt vor. Kommender Bewerbungszeitraum: 01. Oktober bis 02. November 2020/14 Uhr.
Jetzt bewerben
Mehr
Dramaturgie
Der Masterstudiengang stellt die Ausbildung in der Produktionsdramaturgie in den Mittelpunkt. In vier Semestern soll angehenden Dramaturgen und Dramaturginnen das wissenschaftliche und handwerkliche Rüstzeug vermittelt werden, um innerhalb der komplexen Abläufe von Theaterproben künstlerisch eigenständig mitarbeiten zu können.
Mehr
Puppenspiel
Das zeitgenössische Puppentheater hat viele Gesichter. Digitale Medien, Performance, Schauspiel, Story-Telling, Walkact haben darin die gleiche Berechtigung wie klassisches Handpuppenspiel oder andere traditionelle Puppenformen.
Mehr
Choreographie
Der Studiengang ist künstlerisch-praktisch orientiert und versetzt die Studierenden in die Lage, choreographische Produktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes zu erarbeiten und zu veröffentlichen, die sich in diesem Feld behaupten können. Der Bewerbungszeitraum ist jeweils vom 01.10. bis 01.11. immer für das Wintersemester (Oktober) des Folgejahres, die Zugangsprüfung findet in der Regel im Februar statt.
Mehr
Bühnentanz
Die künstlerische Konzeption „Tradition bewahren – Neues wagen“ zielt darauf ab, sowohl die herausragenden Werke des klassisch-romantischen Ballettrepertoires einzustudieren, als auch Neukreationen zu präsentieren.
Mehr