Direkt zum Seiteninhalt springen
(c) Labor für Digitalität

Campus Digital

Die Digitalisierung unserer Hochschule wird mit Hochdruck vorangetrieben. Campus-Digital umfasst alle digitalen studienrelevanten Prozesse und Programme an der Hochschule. Auf dieser Seite finden Sie alle Services, die Sie während Ihres Studiums benötigen mit hilfreichen Links und Informationen, wie und wo Sie die Angebote nutzen können.

WLAN/eduroam

Alle Mitglieder der HfS erhalten einen kostenfreien WLAN-Zugang zum EDUROAM-Netzwerk, das weltweit in vielen Hochschulen genutzt wird und auch Ihnen an vielen Hochschulstandorten in Berlin und darüber hinaus einen kostenfreien Zugang zum Internet ermöglicht, wenn Sie sich in einer Hochschule befinden. Schauen Sie hin und wieder mal auf Ihr Smartphone, wo überall ein WLAN-Zugang über EDUROAM erscheint. Sie stehen dann wahrscheinlich vor einem Hochschulgebäude einer anderen Hochschule in Berlin.


Sie finden einen Antrag auf Zuteilung eines Zugangs für Studienrende unter www.servicecenter-khs.de/wlan. Bitte füllen Sie den Antrag am Bildschirm aus, schreiben sich unbedingt die Codenummer auf, die im Antrag generiert wird, drucken ihn aus, unterschreiben ihn und senden ihn entweder per Mail an wlan@servicecenter-khs.de oder geben ihn an der Pforte ab. Das ServiceCenter IT sendet Ihnen schnellstmöglich einen PDF-Antwortbrief mit Ihrem Passwort, der mit der Codenummer entschlüsselt werden kann.


ServiceCenter IT
Zinnowitzer Str. 11, Raum 0.72
hilfe@servicecenter-khs.de

Raumplanung mit ASIMUT

Über ASIMUT können Sie den Raumplan und Veranstaltungstermine im Kalender einsehen. Den Zugang zu ASIMUT können Sie sich selbst mit ihrer Hochschul-Email-Adresse als Benutzerkennung freischalten. Dazu rufen Sie die folgende url auf:
https://hfs-berlin.asimut.net/public/login 
Sobald Sie eingeloggt sind, sehen Sie Ihren Zeitplan mit den Details aller Veranstaltungen. Hier haben Sie Auswahl zwischen drei verschiedenen Darstellungsarten. Alternativ können Sie auch unter „Räume“ eine passende Raumgruppe wählen (achten Sie dabei auf das Studiengangskürzel). Um sich einen Überblick über alle Veranstaltungen in einer Raumgruppe zu verschaffen, wählen Sie die Stundenplanansicht. Den Zeitplan können Sie für einen beliebigen Tag im Kalender aufrufen. Die Farblegende verrät Ihnen, um welche Veranstaltungen es sich jeweils handelt. Nutzen Sie die Suchfunktion, um einen bestimmten Termin oder eine bestimmte
Veranstaltung in einem definierten Zeitraum zu finden. Studieren Sie Schauspielkunst oder Choreographie, können Sie Probebühnen selbständig buchen. Klicken Sie dafür auf „Räume“, wählen Sie eine Raumgruppe, die für Sie zur Buchung freigegeben ist, und einen freien Slot im Stundenplan. Bei Fragen zu ASIMUT kontaktieren Sie bitte den Studierendenservice.


Schlüssel
Alle Hochschulangehörigen bekommen einen Schlüssel, auf dem die individuellen Zugangsberechtigungen für Räume gespeichert sind. Neben den Grundeinstellungen können für bestimmte Zeiten (z. B. wenn Sie in einer intensiven Probenphase Zugang zu einer Probebühne benötigen) neue Berechtigungen für Raumnutzungen dazu gebucht werden. Im Normalfall ist die Grundlage dafür eine entsprechende Raumreservierung in ASIMUT. Ansprechpersonen für die Bearbeitung der Zugangsberechtigungen sind die Mitarbeiter*innen in den Abteilungsverwaltungen. Sobald diese eine Zugangsberechtigung im Schlüssel-System eingetragen haben, muss der entsprechende Schlüssel noch an der Aufbuchstation am Empfangs-Tresen aktualisiert werden.

Campus Core (CMS)

Ein Campus-Management-System = CMS ist eine Software, die vom Bewerbungsportal bis zum Studienabschluss den gesamten Student-Live-Cycle abbildet. An der HfS unterstützt uns hier die Entada GmbH mit der Software CampusCore (https://cms.hfs-berlin.de/login/#/). Sie haben dieses Programm bereits für die Bewerbung auf einen Studienplatz genutzt. Hier finden Sie alle wichtigen Dokumente wie z. B. Informationen zum Studienbeginn oder auch die Details für die Aufforderung zur Rückmeldung. Mit Beginn des Studiums wird Ihr Benutzername automatisch durch die Hochschul-E-Mail-Adresse ersetzt. Das Passwort bleibt gleich und wird nun für Campus Core und Unimail verwendet. Für Campus Core kann über die „Passwort-vergessen?“ Funktion ein Passwort selbst gewählt werden. Sollten Sie das Passwort vergessen, gibt es auf der Startseite über die Funktion „Neues Passwort setzen“ die Möglichkeit, ein neues anzufordern. Dafür wird Ihnen per SMS ein Code zugesendet. Achten Sie also bitte darauf, dass Ihre hinterlegten Kontaktdaten stets aktuell sind.

Hochschul-E-Mail

Zu Beginn Ihres Studiums erhalten Sie eine persönliche Hochschul-E-Mail Adresse. Diese wird für die gesamte Kommunikation an der HfS genutzt und ist nun gleichzeitig auch Ihr Benutzername bei Campus Core. An die Hochschul-E-Mail werden Sie u. a. auch über die Aufforderung zur Rückmeldung für das jeweils neue Semester informiert. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihre Hochschul-E-Mails, damit Ihnen keine wichtigen Informationen verloren gehen. Die E-Mail-Adresse setzt sich aus vorname.nachname@studi.hfs-berlin.de zusammen. Sollten Sie mehrere Vor- oder Nachnamen haben, werden diese ohne Trennzeichen aneinandergefügt. Umlaute werden ausgeschrieben (z. B. ä -> ae). Ihre Hochschul-E-Mails können Sie hier abrufen: https://unimail.campuscore.eu. Das Passwort ist konform zu dem Campus Core Passwort. Bitte beachten Sie, dass es leider nicht möglich ist, eine Umleitung einzurichten. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie auf der Startseite von Campus Core ein neues setzen. Sollten Sie Fragen oder Hilfe zu den Programmen haben, wenden Sie sich gerne an den Studierendenservice.

BuschCloud

Die Buschcloud ist ein Cloud-Speicher zum Datenaustausch unter Studierenden und Lehrenden. Um einen Zugang mit 25GB Speicherplatz zu bekommen, melden sich Interessierte bitte mit der Hochschul-E-Mail-Adresse unter labor@hfs-berlin.de an. 

Hier geht's zum Log-In für die Buschcloud: https://buschcloud.hfs-berlin.de/login 

Open Access / Repositorium

Open Access fordert den freien und kostenlosen Zugang zu wissenschaftlichen
Materialien. Seit 2018 beschäftigt die HfS eine Open Access-Beauftragte und beteiligt sich am Aufbau und der Stärkung dieses Themenkomplexes im künstlerischen Bereich.

Zusammen mit der UdK gründete die HfS 2019 das Netzwerk „Open Access in den Künsten“, für den Austausch verschiedener künstlerischen Einrichtungen im deutschsprachigen Raum.

Im Sommer 2022 konnte der Dokumentenserver (Repositorium) im Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler und Kunsthochschule Weißensee Berlin veröffentlicht werden. Hier werden Materialien (z. B. Artikel, Fotos und Videos) der Hochschule zur freien Verfügung gestellt, die einen Einblick in die künstlerische Arbeit an der HfS geben.

Links für erste Informationen:
www.open-access-berlin.de/news/index.html 
www.open-access.net/startseite 
www.bildung-forschung.digital/de/open-access-initiativen-2680.html 

Ansprechpartnerin Open Access
Anika Wilde
Zinnowitzer Str. 11, Raum 2.80
Tel. 030 755 417 – 126
a.wilde@hfs-berlin.de
openaccess@hfs-berlin.de