HfS Ernst Busch bestellt neuen Hochschulrat

Die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch hat einen neuen Hochschulrat. Iris Laufenberg wurde als Nachfolgerin des Intendanten Ulrich Khuon und zur Pflege der engen Beziehungen zum Deutschen Theater Berlin in den Rat gewählt. Sie ist aktuell noch Intendantin des Schauspielhaus Graz und übernimmt ab der Spielzeit 2023/24 die Intendanz des Deutschen Theaters. Um die Kontinuität der Arbeit des Hochschulrates sicherzustellen und zur Stärkung der Bindungen zur Schaubühne Berlin, bleibt Dr.Friedrich Barner, Direktor der Schaubühne, weiterhin im Hochschulrat tätig. Für eine Vernetzung der Hochschule über das Theater hinaus konnte der Leiter der Kulturprojekte Berlin, Moritz van Dülmen, gewonnen werden. Zugleich wird durch die Kulturprojekte Berlin eine tiefere Verbindung zur Schaubude Berlin hergestellt. Die Bühne für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater ist in der Trägerschaft der Kulturprojekte Berlin. Mit der Wahl von Svenja Böttger wird der Hochschulrat um die Expertise über aktuellen Entwicklungen am Filmmarkt erweitert. Sie ist künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des Filmfestivals Max Ophüls Preis, eines der wichtigsten Nachwuchsfestivals für den deutschen und internationalen Film. Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Ulrike Gote und die Rektorin der HfS Ernst Busch Dr. Anna Luise Kiss sind qua Amtes ebenfalls Mitglieder des Hochschulrats.

 

Der Hochschulrat steht der Hochschulleitung als beratendes Gremium zu Seite und unterstützt durch die besondere Expertise seiner Mitglieder die strategische Entwicklung der Hochschule. Er fungiert als Schnittstelle zwischen Hochschule, Staat und Gesellschaft. Die Amtszeit der vier neuen Mitglieder des Hochschulrates beträgt vier Jahre. Die konstituierende Sitzung war am 13. April 2022.

 

Die Liste der Mitglieder des Hochschulrats inkl. ihrer Biografien finden Sie auch auf unserer Webseite: https://www.hfs-berlin.de/hochschule/ueber-uns/hochschulrat/ 

Mit Moritz van Dülmen, Cornelia Krawutschke, Ulrich Khuon, Ulrike Grote, Elisabeth Ruge, Friedrich Barner, Svenja Böttger, Christiane Linsel, Anna Luise Kiss