Direkt zum Seiteninhalt springen

Zum Tod von Barbara Bismark

Ein Brief zum Abschied. Von Cornelia Krawutschke

Liebe Barbara, 

ich schreibe Dir heute, schweren Herzens, denn es ist ein Abschied, ein letzter Brief. BRIEFE!! Du hast viele an mich gesandt, wunderbare, prall gefüllte Briefe oft mit extra Karten versehene, immer in großer gewundener Schrift und immer auf rosafarbenen Bögen. Sie werden mir in steter Erinnerung bleiben.
Es gab so viele verschiedene Themen, über die Du in ihnen erzähltest und berichtetest wie über Deine Reisen nach Italien, über Begegnungen mit ehemaligen Studenten und natürlich über das Theater und die Hochschule!
Es waren für mich stets sehr persönliche Eindrücke! Dafür danke ich Dir!
Ich kenne niemanden, der sich so resolut wie beherzt, für die Bühne aussprach, sich für neue Stücke interessierte und sich für das Schauspiel engagierte.
In dieser Woche vermissten wir Dich!! Es fanden die Vorspiele des zweiten Studienjahres statt. Ich bin mir sicher, Du wärest begeistert gewesen, hättest mit rollendem „r“ geschwärrrmt. Wie stets hättest Du mich nach den einzelnen wunderbaren Studentinnen und Studenten gefragt und dabei lustvoll in die Konsonanten gegriffen und die Vokale gedehnt.

In Deinen Unterrichten verströmtest Du eine hohe Energie, warst impulsiv und direkt. Mit Wärme sporntest Du Deine Studentinnen und Studenten an, verlangtest viel und gabst ihnen gleichzeitig Mut und Begeisterung mit. Viel davon konnte ich in meine Lehre mitnehmen!! Vehement und kämpferisch setztest Du Dich für ihre Belange ein und es gab kaum jemanden, der sich mit Kollegen oder Regisseuren um die szenische Umsetzung so mutig raufte wie Du. Dafür habe ich Dich immer bewundert!!
In der Theaterliteratur kanntest Du Dich aus wie nur wenige!! Viele Texte für den Unterricht, die Du mir gabst, befinden sich noch heute in meinem Schrank, versehen mit Deinen Notizen. Ich werde sie in Ehren halten und ausgiebig nutzen!!

Liebe Barbara, ich danke Dir für Deine Freundschaft, Deine liebevolle Zugewandtheit!!
Deine alte Mitstreiterin Conny

Barbara Bismark, geboren 1942, war bis 2007 Professorin für Sprecherziehung an der HfS Ernst Busch und bis 2011 als Lehrbeauftragte an der Hochschule tätig. Sie verstarb im Januar 2024. Informationen zum Beerdigungstermin folgen demnächst an dieser Stelle. 

(c) Roger Melis, 2000