Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-
Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing | Foto: Claudia Charlotte Burchard -dogsdoor-

Theater im Frauengefängnis Lichterfelde

Zwei Regiestudentinnen und Theater & Tapas

Teilen!

Lara Tacke und Viviana Medina Medina, zwei Regiestudentinnen des dritten Studienjahres der HfS Ernst Busch, haben das Theaterformat „Theater & Tapas“ ins Leben gerufen.
Die Initiatorinnen haben sieben Künstler*innengruppen aus diversen Bereichen eingeladen, sich in 15-minütigen Performances mit dem Thema SCHULE DER MORAL auseinanderzusetzen. Gezeigt werden die Arbeiten im ehemaligen Frauengefängnis Lichterfelde, dem SOEHT 7.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer bewegen sich halbfrei durch die Gefängnisarchitektur. Die dargebotenen Arbeiten finden in den immer gleichen Zellen, den Gängen, dem Kuppelsaal und im Sträflingshof der ehemaligen Haftanstalt statt.
Alle sieben Performances werden gleichzeitig, in verschiedenen Räumen und sieben Mal in Folge gezeigt. Auf jede 15-minütige Performance folgt eine ebenso lange Tapas-Pause. 

In den 15-minütigen Pausen, zwischen den Performances, serviert das Kochkollektiv La Vie en Toast je einen Gang thematisch abgestimmter Tapas. Denn die Suche nach Moral und zukünftigen Moralvorstellungen spiegelt sich auch im Essen wieder.
Die beiden Regisseurinnen fragen sich: Können wir es vertreten das Gemüse beim Discounter einzukaufen, um die Kosten für ein künstlerisches Low/No Budget-Projekt so niedrig wie möglich zu halten? Oder schaffen wir es Bio-Multiplayer von unserem Projekt zu überzeugen und uns gleichzeitig zu sponsern?

T'n'T #2  SCHULE DER MORAL
19.4.2018 / 19 Uhr 
20.4.2018 / 19 Uhr
21.4.2018 / 19 Uhr

Karten: 18€ / 15€ ermäßigt

SOEHT 7 ehemaliges Frauengefängnis Lichterfelde
Söhtstraße 7
12203 Berlin

Tickets

« Zurück | Nachrichten »

© Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch - Berlin

Personen

Cornelia Krawutschke
Studiengang Schauspiel
Kollegium
Rainer Bielfeldt
Studiengang Schauspiel
Lehrbeauftragte/r
Markus Joss
Markus Joss
Abteilung Zeitgenössische Puppenspielkunst, Abteilungsleitung Zeitgenössiche Puppenspielkunst, Studiengang Zeitgenössische Puppenspielkunst
Abteilungsleitung, Kollegium

Kontakt

Regie

Tel. (030) 755 417 - 211 (Abteilungsverwaltung)

Schauspiel

Tel. (030) 755 417 - 133 (Abteilungsverwaltung)

Medienpartner